Ratsfraktion

Austausch mit der Kreistagsfraktion,

gute Tradition der SPD-Fraktion Löhne

Es ist eine gute Tradition der SPD-Fraktion Löhne, sich mit der Kreistagsfraktion auszutauschen, Probleme und Vorhaben gemeinsam zu diskutieren. So konnte der Löhner SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Böhm mit Wolfgang Tiekötter, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, einen exzellenten Kenner der Kreispolitik begrüßen.

 

 

SPD-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Böhm (Bildmitte vorn) begrüßte den Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion (rechts daneben) zum Gedankenaustausch mit den Abgeordneten.

Ziel war es, der Löhner Fraktion die Probleme des Kreises zu erläutern, geplante Lösungen zu erfahren und auch die Möglichkeit zum regen Diskussionsangebot zu nutzen.
In seinem Streifzug durch die Kreispolitik sah Tiekötter mit dem Klinikum sehr viel auf die Abgeordneten zukommen: “Wir müssen die Kinderklinik neu errichten, wir müssen Operationssäle erweitern und auch ein Schwesternwohnheim steht an. Selbst ein Hubschrauberlandeplatz ist in Planung.” Das werde schwer für das Klinikum zu schaffen. Man gehe doch von notwendiger Unterstützung durch den Kreis aus. Sehr stolz sei man im Kreis, die Medizinerausbildung zusammen mit dem Johannes-Wesling-Klinikum auf den Weg gebracht zu haben. So bliebe die Hoffnung, dass sich auch vermehrt Hausärzte im Wittekindkreis niederlassen. Sorge habe er, dass die geplante Kooperation der Fakultät Medizin mit Bielefeld die Kooperation mit der Universität Bochum gefährdet.
In der Wirtschaftsförderung sei man im Kreis auf dem richtigen Wege, die gemeinsame Wirtschaftsförderungsgesellschaft sei ein Meilenstein, 600 000 € ständen weiter zur Verfügung.
Sorge mache die Ausbildungssituation, auch im nächsten Doppelhaushalt sei hierfür Geld parat zu stellen. Wirtschaft und Politik hätten hier aber klare gemeinsame Aufgaben. Mit zwei Klimaschutzmanagern werde das Klimaschutzkonzept untermauert, im April starte die neue Car-Sharing -Initiative. Mehr als ein Dutzend Fahrzeuge ständen zur Verfügung. Es sei sehr positiv, dass “Klimaschutz bei uns Chefsache ist”.
Auf Nachfragen erläuterte Wolfgang Tiekötter, dass die Landschaftspläne aktualisiert werden sollen: “Aus fünf Plänen gibt es einen aktuellen!” Das sei dringend notwendig. Aber auch der Breitbandausbau sei Wirtschaftsförderung, die Weiterentwicklung zum digitalen Kreis zwingend.
Insgesamt profierten alle Diskussionsteilnehmer vom Besuch Tiekötters, der weiter engen Kontakt zur Löhne Fraktion signalisierte, der ja auch über die heimischen Kreistagsabgeordneten gesichert ist.
Fraktionsvorsitzender Wolfgang Böhm bedankte sich für den Besuch und konnte bestätigen, dass offene Ohren in der Kreistagsfraktion nicht nur bei der Diskussion um die Kreisumlage zu finden sein: “So muss es sein!”