OV Obernbeck

Besonderes Weihnachtsgeschenk von Grundschulkindern an Obernbeck

„Damit wird Obernbeck bunter.“, kommentierte Johanna Kiel für die SPD Obernbeck die jüngste Gemeinschaftsaktion für den Stadtteil. Daran waren in einem ungewöhnlichen Vierer-Bündnis die Grundschulkinder zusammen mit der Jugendkunstschule, dem SPD-Ortsverein und als Finanzierer auch der Vereinsring Obernbeck beteiligt. Nachdem die Banner zur Ratswahl von den Gestellen entfernt waren, gab es hier Platz für die Idee einer kreativen Nachnutzung, nämlich die Anbringung von fünf hölzernen Bildtafeln. Die Kunst- und die Grundschule waren schnell für die großformatigen Bilder begeistert. Und so hatten sechs Wochen lang die Kinder der Grundschule in zwei Kunst-AGs unter Anleitung in der Jugendkunstschule diese Platten mit eigenen Motiven bemalt. Danach wurden die Holztafeln noch mit Bootslack wetterfest fixiert. Am Tag vor Weihnachten waren alle fünf Bilder schließlich fertig und konnten dann an den Gerüsten an der Bahnhofstraße und Ellerbuscher Straße befestigt werden. „Wo zuerst Werbe-Infos zum Wahlkampf waren, gibt es hier jetzt Kunst, die von den Kindern für ihren Stadtteil gemalt wurde. Jetzt sehen auch genau diese Kinder ihre Werke jeden Morgen auf ihrem Weg zur Schule und können mit Stolz denken: Das ist auch von mir!“ So freut sich Jürgen Schwartz von der Löhner Jugendkunstschule über die positive Rückwirkung der Bilder auf die jungen Künstler.

Egon Schewe wusste schon von verschiedenen interessierten, jedoch unbeantwortbaren, Fragen aus der Obernbecker Bürgerschaft nach dem Sinn der Bildinhalte zu berichten. „Die Farben und abstrakten Formen haben sich die Kinder überwiegend selbst ausgesucht. Mit den vielen Kreismotiven wollten sie aber keinen bewussten Bezug zur allgegenwärtigen Corona-Pandemie herstellen. Aber wer weiß schon in der Kunst genau, was sich da alles unbewusst mit einschleichen kann! Wichtiger ist doch, dass dies Geschenk der Kinder und der Schule bei Jung und Alt in Obernbeck richtig ankommt.“, meinte Schewe schmunzelnd.

Eine der Bildtafeln, die hier im ersten und letzten Arbeitsschritt gezeigt wird:
Nach dem künstlerischen Abschluss befestigten jetzt die Obernbecker Genossen (v. l.) Egon Schewe, Stevo Viduka und Stephan Lütkemeier das Bild am Gestell bei der AWO.

Kinder der Grundschule vollenden ihr Bild in der Kunstschule (Bild rechts).

Hier sind einige Beispiele der von den Kindern erstellten Bildtafeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.